Es gibt keine Fakten. Es gibt nur unsere Wahrnehmung davon. textarbeit


Dem Betrachter begegnen rein abstrakte Bildwelten, die in ihrer Spontaneität einen Moment der Gegenwart einfangen und in ihrer Leichtigkeit und ihrem positiven Auftreten direkt emotional ansprechen. Dazu trägt auch bei, dass Klarmann eine sparsame Zeichnerin ist, die mit grazilen Graphitstrichen und archetypischen Bildzeichen ein Werk niemals überfrachtet oder erzählerisch einengt.(..) B. Krämer, 2010